[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen] 06
 
 






Geprüfter Online-Shop

Galileo Design. Know-how für Kreative.

Mac OS X 10.4 - Automator

Kai Surendorf
Zum Buch Das Praxisbuch Mac OS X 10.4 Tiger
Artikel-Abschnitt Mac OS X 10.4 - Automator
Artikel-Abschnitt Grundkonzept
Artikel-Abschnitt Aktionen im Detail
Artikel-Abschnitt Abläufe strategisch erstellen und Fehler vermeiden
Artikel-Abschnitt Interaktion mit dem Anwender
Artikel-Abschnitt Praxisbeispiel: Arbeit mit PDF-Dateien
Artikel-Abschnitt 1. Ablauf erstellen
Artikel-Abschnitt 2. Temporäre Dateien bewegen
Artikel-Abschnitt 3. Als Plug-In für den Finder sichern
Artikel-Abschnitt Praxisbeispiel: Serienbrief per E-Mail
Artikel-Abschnitt 1. Die E-Mail und das Adressbuch
Artikel-Abschnitt 2. Als Plug-In für das Druckmenü sichern
Artikel-Abschnitt Auf Server zugreifen

Weiter >>

Gänzlich neu hinzu gekommen in Mac OS X Tiger ist das Werkzeug, das ich Ihnen in diesem Kapitel ausführlich vorstellen möchte: der Automator. Gleich einem Roboter (der auch das dazugehörige Icon ziert) ist Automator Ihnen dabei behilflich, Routineaufgaben automatisch abzuarbeiten. Bisher brauchte man für solche Automatisierungen noch AppleScript und zumindest elementare Programmierkenntnisse. Mit Automator wird die Automatisierung nun auch für nicht so weit forgeschrittene Anwender völlig unproblematisch. Viele Mausklicks und Handarbeit kann man damit sparen.

Abbildung
Hier klicken, um das Bild zu vergrößern

Abbildung 1: Das Icon zeigt es an: Automator gleicht einem Roboter, der Ihnen bei der Bewältigung von Routineaufgaben behilflich ist und dafür leicht zu »programmieren« ist.

Routineaufgaben machen Mühe

Bei der Arbeit mit Mac OS X wird es eine Vielzahl von Routineaufgaben geben, bei denen Sie immer wieder die gleichen Arbeitsschritte in der gleichen Reihenfolge vornehmen: Sei es das Schreiben von fünf E-Mails an Kollegen, denen Sie den aktuellen Stand des Projektes in Form einer PDF-Datei zuschicken müssen. Sei es der Import von Bildern aus Ihrer Digitalkamera in iPhoto versehen mit einem Stichwort, das Ihnen die spätere Suche danach erleichtern soll. Sei es das automatische Kopieren der über Spotlight gefundenen Dateien, wobei den Kopien automatisch das Datum im Namen vorangestellt werden soll.


Mehr Möglichkeiten mit AppleScript

Auch wenn der Automator viele Aufgaben übernehmen und dabei bequemer realisieren kann, als die Erstellung eines Skriptes in AppleScript, so stößt er bei komplexeren Aufgaben doch an seine Grenzen. Dabei verwendet der Automator viele Funktionen und an einigen Stellen auch die Terminologie von AppleScript, so dass Kenntnisse in der Skriptsprache bestimmt nicht obsolet, im Gegenteil bei der Arbeit mit dem Automator enorm nützlich sind.


Workflows mit fast allen Programmen

Die von Apple mitgelieferten Aktionen des Automators ermöglichen bereits eine Vielzahl von möglichen Workflows in Zusammenarbeit mit fast allen Programmen, die zum Lieferumfang von Mac OS X gehören. Dieses Kapitel möchte Ihnen anhand einiger Beispiele aus dem Arbeitsalltag die Konzepte hinter und die Arbeit mit dem Automator vorstellen und dabei Fallstricke und mögliche Probleme aufzeigen.


Plug-Ins und Programme

Der Automator ist in der Lage, Ihre Arbeitsabläufe als Plug-Ins für diverse Programme und auch das Druckmenü zu speichern. Darüber hinaus können Sie einen Workflow auch als Programm speichern, das mit einem Doppelklick im Finder oder als LaunchAgent ausgeführt werden kann.

Grundkonzept

Die Idee hinter Automator besteht darin, dass Objekte (Dateien, E-Mails, Bilder, …) von einer Aktion zur nächsten gereicht werden. Diese Aktionen modifizieren das Objekt oder erstellen ein neues. Dieser Arbeitsablauf, auch Workflow genannt, verläuft linear, und damit eignet sich der Automator sehr gut, wiederkehrende Arbeiten, die immer dem gleichen Schema folgen, zu übernehmen.

Das Automator-Fenster

Wenn Sie den Automator aus dem Ordner Programme starten, wird automatisch ein neuer, noch leerer Arbeitsablauf angelegt. Das Fenster des Automators gliedert sich in vier Bereiche. Links in der Bibliothek werden unter Programme alle Gruppen von Aktionen des Automators aufgelistet. Wählen Sie dort eine Rubrik, zum Beispiel Finder aus, so wird die Liste Aktion auf die Aktionen des Finders beschränkt. Wenn Sie eine Aktion auswählen, erscheint unterhalb der Listen Bibliothek und Aktion eine kurze Erläuterung der Aktion. Die freie Fläche rechts beinhaltet Ihren Arbeitsablauf. Rechts oben finden Sie zwei Schaltflächen Ausführen und Stopp. Haben Sie Ihren Arbeitsablauf zusammengestellt, können Sie ihn mit der ersten Schaltfläche ausprobieren. Um ihn zu unterbrechen, klicken Sie auf Stopp.


TIPP

Sie können aus der Bibliothek auch mehrere Bereiche auswählen, indem Sie wie im Finder die Taste (Apfel) gedrückt halten.


Abbildung
Hier klicken, um das Bild zu vergrößern

Abbildung 2: Das Fenster eines Arbeitsablaufs gliedert sich in drei Bereiche. Links oben die Bibliothek mit den verfügbaren Aktionen darunter eine Erläuterung zur aisgewählten Aktion und rechts die Definition eines Arbeitsablaufs.


Aktionen und Ablageorte

Der Automator stellt die in der Bibliothek enthaltenen Programme nach vier Methoden zusammen. Der Inhalt des Ordners /System/Library/Automator enthält die Aktionen, die zum Lieferumfang von Mac OS X gehören. Im Ordner /Library/Automator können Sie Aktionen von Drittanbietern ablegen, wenn Sie diese allen Benutzern auf Ihrem System zur Verfügung stellen möchten. Im Ordner ~/Library/Automator speichern Sie die Aktionen ab, die nur für Ihr Benutzerkonto zur Verfügung stehen sollen. Schließlich ist der Automator in der Lage, den Inhalt von Programm-Bundles im Ordner /Programme nach Aktionen zu durchsuchen und diese automatisch in die Bibliothek zu integrieren.


Aktionen hinzufügen

Wenn Sie eine Aktion gefunden haben, die Sie in Ihren Arbeitsablauf integrieren möchten, dann können Sie diese durch einfaches Ziehen in das freie Feld rechts hinzufügen. Der Mauspfeil wird, wie auch beim Kopieren im Finder, mit einem grünen Pluszeichen versehen und vom Namen der Aktion unterlegt. Lassen Sie die Maustaste los, ist die Aktion Bestandteil Ihres Arbeitsablaufs.

Abbildung
Hier klicken, um das Bild zu vergrößern

Abbildung 3: Aktionen können durch einfaches Ziehen in den Workflow integriert werden.

Weiter >>


 
Unser Buchtipp
Das Design-Buch für Nicht-Designer
Das Design-Buch für Nicht-Designer
 


Bestseller
Posen, Posen, Posen
Die große Fotoschule
Photoshop Lightroom 5
Adobe Photoshop CS6 und CC
Adobe Photoshop Elements 12
[weitere]
 

Neue Bücher
Grundkurs Digitales Video
Posen, Posen, Posen
Von erfolgreichen Designern lernen
Nikon D5300. Das Kamerahandbuch
Grundkurs Typografie und Layout
[weitere]
 

 




 

 
 
Kontakt
Kundenservice
Ihre Rückmeldung
Hilfe (FAQ)
Autor werden
Presse
Der Verlag
Über Galileo Press
Das Team
Jobs
Rechtliches
AGB & Widerrufsrecht
Datenschutz
Impressum
 

Besuchen Sie uns auch auf
Besuchen Sie uns auf facebook Besuchen Sie uns auf Google+ Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie unseren YouTube-Channel Folgen Sie unserem RSS-Feed
 
 


 
 
Copyright © 2011 Galileo Press GmbH
Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn
Telefon +49.228.42150.0 • Fax +49.228.42150.77
info@galileo-press.de
Die Websites von Galileo Press
Galileo Computing  •  Galileo Design  •  SAP PRESS
Galileo Press  •  Galileo Press Inc.
Galileo Video-Trainings
 
 

Galileo Press